Astaxanthin - Kopfgrafik

Was ist Astaxanthin?

Kennen Sie Beta-Carotin, den Farbstoff der Kartotten? Dann möchten wie Ihnen heute seinen Bruder, das Astaxanthin vorstellen. Beides sind also Karotinoide, nur wird das Astaxanthin nur von Algen gebildet, im Gegensatz zum Beta-Karotin, welches Sie auch von Gemüsen kennen.

Bei vielen Meerestieren, in deren Organismus Astaxanthin nachgewiesen werden kann, übernimmt es eine Vielzahl von wichtigen biologischen Funktionen. In Tierarten wie Lachs oder Shrimps wird Astaxanthin sogar als wesentlicher Faktor für das normale Aufwachsen und Überleben gewertet und es werden ihm vitaminähnliche Eigenschaften zugeschrieben.

Astaxanthin verhilft der Alge Haematococcus pluvialis Stresszustände, wie Hitze, starke Sonneneinstrahlung, Kälte und Nahrungsmangel über einen Zeitraum von mehr als 40 Jahren unbeschadet zu ertragen. Als Schutzfunktion bilden die Algen eine große Menge des roten Astaxanthins und speichern es. Die Anhäufung führt dazu, dass die normalerweise grünen Algen ihre Farbe nach rot wechseln und sich damit wie mit einem Panzer von Umwelteinflüssen abschirmen. Diesen Schutz können auch wir Menschen uns zu eigen machen, denn Astaxanthin ist als Gesundheitsschutz der Stoff der Zukunft.

Ergebnisse der Forschung und Erfahrungen von Anwendern

Es gibt eine Reihe von aktuellen Studien über den möglichen Nutzen von Astaxanthin als Nahrungsergänzung. Untersuchungen an Menschen und Tieren, sowie an Zellkulturen zeigen die erstaunlichen Eigenschaften dieser einzigartigen Substanz:

  • Schutz der Zellen vor Oxidation
  • Schutz von Haut und Augen vor Schäden durch UV-Strahlung
  • Astaxanthin ergänzt die Wirkung von Pro-Vitamin A
  • Stärkung des Scharf- und Klarsehens
  • Förderung der körpereigenen Abwehr
  • Unterstützung der Pigmentierung der Haut
  • Förderung und Steigerung der Fortpflanzung


Forscher und Menschen, die Astaxanthin verwendeten, konnten sehr positive Ergebnisse zu einer Vielzahl an Leiden verzeichnen. Im e-book über Astaxanthin lesen Sie u.a. über Erfahrungen bzw. den möglichen Nutzen von Astaxanthin bei:
  • Altersbedingter Makuladegeneration
  • Altersflecken
  • Alzheimer
  • Arteriosklerose
  • Arthritis
  • Asthma
  • Bluthochdruck
  • Bronchitis
  • erhöhtem Cholesterin
  • hohen Werten an C-reaktivem Protein
  • Demenz
  • Diabetes
  • DNS-Schädigungen
  • Durchblutungsstörungen
  • Energiemangel
  • Entgiftung
  • Entzündungskrankheiten
  • Erkältungen
  • Fieberbläschen
  • Gehirnleistung
  • Gelenkprobleme
  • Grauer Star (Katarakt)
  • Grippe
  • Grüner Star (Glaukom)
  • Hautalterung
  • Helicobacter pylori
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • geschwächtem Immunsystem
  • Karpaltunnelsyndrom
  • verschiedene Krebsformen
  • geschwächte Leberfunktion
  • Magengeschwüre
  • Menstruationsbeschwerden
  • Migräne
  • Morbus Crohn
  • Müdigkeit
  • Muskelkater
  • Parkinson
  • Regeneration
  • Schlaganfall
  • Schwangerschaft
  • Sehstörungen
  • Sinusitis
  • erhöhte Sensibilität für Sonnenstrahlung
  • Sportlicher Leistungsfähigkeit
  • Stress
  • Tennisarm
  • Weißfleckenkrankheit (Vitiligo)
  • Zahnfleischerkrankungen



Lesen Sie, welche Erfahrungen Fachleute mit Astaxanthin gemacht haben:

Dr. Nicholas Perricone nennt Astaxanthin eine „Superstar-Nahrungsergänzung“ und rühmt die Vorteile „Es sorgt für Faltenreduktion...“ und „Es vermindert Hyperpigmentierung (besser bekannt als Altersflecken)“.

Dr. Kumi Arakane bescheinigt Astaxanthin – auf der Haut angewendet – eine wichtige Rolle beim Schutz der Haut vor lichtbedingten Schäden wie Sonnenbrand, Phototoxizität und Lichtallergien.
  • Dr. Childs bekam früher immer sehr schnell einen Sonnenbrand. Heute sagt er: „BioAstin [natürliches Astaxanthin] veränderte mein Leben buchstäblich; ich bin nun draußen in der Sonne wann und so lange ich will. Für mich selbst ist die erhöhte Verträglichkeit der Sonne wirklich verwunderlich.“

  • Dr. Sears: „75% der Amerikaner sind von stummen Entzündungen betroffen. Es gibt kein Medikament dagegen. Aber es gibt entzündungshemmende Ernährungsweisen und Nahrungsergänzungen, die es können.“

  • Dr. Spiller zu seinen Forschungen: „Auf Astaxanthin basierende Nahrungsergänzungen scheinen eine effektive Ergänzung für die Behandlung von rheumatoider Arthritis zu sein.“ Und: „Diese Verbesserungen können für jene, die an Gelenkerkrankungen wie dem Tennisarm leiden, massiv die Lebensqualität steigern.”

erfahrungen_mit_astaxanthin
Stumme Entzündungen sind
„der heimliche Killer“
 

Dr. Cysewski, ein Astaxanthin - Experte, fasst die Ergebnisse verschiedener Studien zusammen:

  • Astaxanthin ist ein wirksamer innerlicher Sonnenschutz, der die Haut vor Schädigungen durch die Einwirkung von UV-Licht schützt.
  • Astaxanthin schafft es ein effektiver Entzündungshemmer ohne irgendwelche negativen Nebenwirkungen zu sein.
  • Natürliches Astaxanthin kann Schmerzen und Entzündungen im gesamten Bewegungsapparat (Gelenke, Muskulatur, Sehnen, Bänder) vermindern.
  • Die heutige medizinische Forschung weist eindeutig nach, dass natürliches Astaxanthin mannigfaltige Vorteile für das Herz-Kreislauf-System hat.
  • Astaxanthin kann die Blut-Hirn-Schranke und die Blut-Netzhaut-Sperre überwinden und so Gehirn und Augen mit antioxidativem und entzündungshemmendem Schutz versorgen.

Viele Anwender sind regelrecht begeistert von Astaxanthin:

Ich war ein Hochschulsportler und hatte seit Jahren eine Menge Probleme mit Gelenkschmerzen in meinen Händen gehabt. Es war sogar so schlimm, dass ich unfähig war eine Zeitung länger als fünf Minuten zu halten ohne schmerzende Hände und Finger zu bekommen. Ich begann vor zirka fünf Jahren Astaxanthin einzunehmen, seitdem sind meine Hände und Finger um 90% besser geworden. Schon nach den ersten zwei Monaten nahm ich Erfolge wahr. Ich habe mehrere andere Konkurrenzprodukte getestet und innerhalb von zwei Wochen waren meine Hände wieder so schlimm wie vor der Einnahme von Astaxanthin. Ich werde sicherlich nie mehr etwas anderes verwenden! Ich bin so glücklich endlich etwas gefunden zu haben, dass gut funktioniert.

Mark V., South Carolina

Meine Frau und ich nehmen nun seit fast zwei Jahren Astaxanthin. Unsere Gelenkschmerzen sind verschwunden bzw. bei meiner Frau ganz deutlich zurückgegangen. Ich trainiere im örtlichen Sportstudio 2 Stunden täglich, 6 Tage die Woche. Dabei bin ich 45 - 60 Minuten am Stück auf dem Ergometer, die restliche Zeit verbringe ich mit Krafttraining. Ich habe keine Knieschmerzen mehr und meine Ausdauer hat sich verbessert. Vor neun Monaten stellten sich Probleme mit der Sehkraft meines rechten Auge ein, die kürzlich als mögliche Makuladegeneration diagnostiziert wurde. Ich bin nicht sicher, ob dies richtig ist, da sich meine Sehkraft seit Monaten bessert und fast wieder auf dem Stand vor dem Auftreten des Problems ist. Ich kann nicht sagen, ob Astaxanthin etwas damit zu tun hat, doch angesichts aller anderen Verbesserungen meiner ganzen Gesundheit könnte es das Astaxanthin, zusammen mit dem Training, sein. Meine Frau und ich werden nächstes Jahr 70 Jahre alt und wollen unseren guten Gesundheitszustand aufrecht erhalten.

Richard C. W., Florida

Vor mehreren Jahren begann ich mit der Einnahme von Astaxanthin aufgrund von ernsten Knieschmerzen. Zur gleichen Zeit hatte ich ebenso Probleme mit Fieberbläschen, die schon mehrere Monate andauerten. Die Ärzte sagten, meine Knie müssten operiert werden und derweil bekam ich Medikamente gegen die Fieberbläschen, die aber nur geringfügig halfen. Ich litt unter den starken Knieschmerzen und die Fieberbläschen ließen mich die Wände hoch gehen. Letzteres sprach nicht auf die alten Hilfen Camphor-Phenique und Blistex an, die für gewöhnlich erstaunlich effektiv sind, bei mir aber nichts bewirkten. Dadurch dauerten die Fieberbläschen viel länger an als normalerweise zu erwarten ist.
Innerhalb von nur einer Woche Einnahme von Astaxanthin, eine Kapsel pro Tag, bemerkte ich wie die Fieberbläschen zurückgingen. Gleichermaßen verschwanden meine Knieschmerzen. Zusätzlich fiel mir auf, dass, innerhalb von wenigen Stunden nachdem ich Astaxanthin eingenommen hatte, meine Augen viel besser waren. Das geschah täglich, es schien nicht anzudauern, aber es war dramatisch. Vor einigen Monaten stellte ich fest, dass wenige Stunden nach der Einnahme von Astaxanthin sich meine Allergien erledigten. Danach begann ich Astaxanthin dreimal täglich zu nehmen und musste die mir verschriebenen Medikamente nicht mehr einnehmen.
Zusammenfassend kann ich sagen, dass mit Astaxanthin meine Allergien, meine Knieschmerzen und meine Fieberbläschen so weit zurückgingen, dass sie keine wesentliche Störung meines Lebens mehr sind. Und das ohne weiter Medikamente zu nehmen, die hunderte von Dollar kosten würden und Nebenwirkungen haben könnten. Ebenfalls sparte es mir die Zeit und die Ausgaben für Knieoperationen.

Ron K., Kalifornien


Lesen Sie mehr im kostenlosen E-Book...

Welche Quellen gibt es für Astaxanthin?

Die reichste natürliche Quelle für Astaxanthin ist die mikroskopisch-kleine Alge Haematococcus pluvialis. Die ursprüngliche Umgebung auf Hawaii bietet optimale Voraussetzungen für das Wachstum dieser Mikro-Alge. Sie bekommt über das ganze Jahr viel Sonnenlicht und frisches Wasser, was eine natürlich hohe Konzentration an Astaxanthin fördert. Gleich nach der Ernte wird die Alge mit einem patentierten Verfahren getrocknet und zu feinem Pulver vermahlen, um ein Maximum an Bioverfügbarkeit sicherzustellen.
algenfarm_hawaii
Die Algenfarm auf Hawaii


Die vielfältigen Eigenschaften machen Astaxanthin zu einem Mittel, dass Frauen, Männer und Kinder in jedem Alter eine gute Unterstützung der Gesundheit sein kann.

Astaxanthin kann helfen:

  • Kindern, die mit entzündlichen oder schmerzenden Leiden zu tun haben.
  • Paare mit Kinderwunsch, da es die Fruchtbarkeit bei Mann und Frau verbessern kann.
  • Sportlern, die Muskelkater verringern und ihre Regeneration verbessern möchten
  • Menschen, die aus Angst vor Sonnenbrand oder Hautkrebs sich ungern länger in der Sonne aufhalten
  • Allen, die einen gleichmäßigen, sonnengebräunten Teint wünschen
  • Menschen, deren Bewegungsfähigkeit durch Entzündungsleiden eingeschränkt ist
  • Büroarbeitern, deren Augen bei der Arbeit am Bildschirm schnell ermüden
  • Menschen, die mit Einschränkungen der Durchblutung oder anderer Aspekte des Herz-Kreislauf-Systems zu tun haben.
  • Allen, die auf einen normalen Blutdruck Wert legen
  • Allen, die in Großstädten wohnen oder aus anderem Grund erheblicher Luftverschmutzung ausgesetzt sind.
  • Rauchern, um die Auswirkungen der freien Radikale zu vermindern
  • Menschen, die die Abwehrkraft ihres Immunsystems steigern wollen
  • Allen mit Magenleiden, wie z.B. Helicobacter pylori-Infektion
  • Menschen, die ihre Augen vor lichtabhängigen Schäden schützen wollen wie z.B. altersbedingter Makuladegeneration
  • Allen, die Entzündungsprozesse im Gehirn verhindern wollen
Astaxanthin ist seit Tausenden von Jahren Bestandteil unserer Ernährung. Man müsste allerdings große Mengen von Lachs oder Shrimps essen, um ausreichende Mengen an Astaxanthin zu bekommen. Daher ist es auch eine ausgezeichnete Ergänzung für

  • Menschen, die zu wenig Antioxidantien mit ihrer Nahrung aufnehmen
  • Allen, die wenig Gemüse essen und so wenig Karotinoide bekommen
  • Menschen, die keinen oder wenig Fisch bzw. Meeresfrüchte essen

Diese geballten Informationen können vielleicht auch Ihr Leben verändern!
Mit dem e-book:

Natürliches Astaxanthin - Der Stoff der Zukunft


erhalten Sie:
  • ausführliche Forschungsberichte
  • von Wissenschaftlern geschrieben und übersetzt
  • 88 Seiten Information
  • viele erklärende farbige Diagramme und Tabellen
  • 18 Seiten Erfahrungsberichte von zufriedenen Astaxanthin-Konsumenten
  • ein ausführliches Stichwortverzeichnis
Fordern Sie hier Ihr kostenloses E-Book an!

Geben Sie hier Ihren Namen und Ihre e-mail-Adresse ein. Nachdem Sie Ihre Anforderung bestätigt haben erhalten Sie den Link zum E-Book.
(Das Ebook ist ein PDF-Dokument.)

Vorname*
Name*
E-Mail*


Mit der Anforderung des Buches willige ich ein Updates zum Astaxanthin Buch und ergänzende Informationen zu erhalten.

Zögern Sie nicht Ihrer Gesundheit einen guten Dienst zu tun!


Astaxanthin gibt es auch in Deutschland. Im Buch finden Sie Hinweise, welche seriösen Astaxanthin-Produkte erhältlich sind.